Der sitzt !

Was für ein Sattel. Allein optisch ist es so wie bei einer schönen Frau: man schaut, schnell weg, dann doch wieder hin. Länger. Viel länger.

So auch beim Sella. Meine Herren ist der schön. Schau doch mal selbst:

Ich mach es kurz: Gesehen am Montag auf der tollen Website von Bike, Steel & Borrow, gekauft, geliefert, montiert am Donnerstag. Geritten am Samstag und Sonntag: 200 Kilometer, knapp 2000 Höhenmeter und was soll ich sagen: der sitzt, der passt, der funzt.

Ok, das Gewicht mag für die Grammfuchser ein Contra-Argument sein: original gewogene 510g sind kein Heidi Klum Wert ….. auf der anderen Seite werfe ich mal in den Ring: was sind ca. 300g Mehrgewicht am Bike oder an einem selbst. Eben. Die Ergonomie und der Sitzkomfort sind mir das geringe Mehrgewicht wert. Und prozentual gemessen an ca.10 Kg Bikegewicht, macht das Sattelleder auch nicht fett.

Der Lieferumfang ist sehr wertig: eine schöne Box, ein Schlüssel um die ggf. nachlassende Lederspannung nachzuziehen, sogar eine „Sattelmütze“ ist mit dabei: ein schwarzer Stoffüberzieher mit edlem weißen Sella Italia Aufdruck. Hält zwar kein Wasser fern, schaut aber trotzdem schick aus. Auch eine kleine Dose Sattelfett ist im Preis inbegriffen. 129 Euro werden für den wunderschönen Sella Ledersattel aufgerufen … und nach diesem Wochenende gilt zumindest für mich: der Sattel ist jeden Cent wert.

Wer sich mit dem Honey-Farbton nicht anfreunden mag: den Storica gibt es auch in der Black Edition …. auch schön.

Kurzum: ein tolles Teil, unspürbar, bequem, sportlich, schick, schlank, wie für mich gemacht …. und dann der Name: Sella Italia Storica … Dolce Vita….

So ein Sattel. Ich freu mich wie Bolle !


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.